Die Welt von Mundoria: Mit Schwert, Charme und Geweih

Autor/ Regie:  Anika Wilms
Co-Autor: Eileen Majewski

Soundtrack: Shad Velez Beats

Kostümdesign: Melissa May
Hair & Make-up: Nathalie Nella, Melissa May, Miriam Schneider

Choreografie: Adriano Augello

Tonaufnahmen: Dane ligkeit
Licht- und Tontechnik: Miriam Schneider

Bühnenbild: Dane Iligkeit, Florian Eichhorn, Hanifi Güven, Jasmin Gad, Melissa Rhode, Ruben Schulz, Veronika Strotbaum, Scotty, Nyx

CAST

Königreich Arantis (Volk der Aranti)

Aris – König von Arantis (Mike Haupelshofer)
Artemis – Königin von Arantis (Jasmin Gad)
Wilias “Will” – Kronprinz von Arantis (Dane Iligkeit)
Pelias „Phil“ – Prinz von Arantis (Florian Eichhorn)
Stefania – Prinzessin von Arantis (Lina Gbur)
Gideon – Knappe von Wilias (Adriano Augello)
Der Herold (Markus Siedenberg)
Ein Stallbursche (Alexander Rokash)
Königliche Wache (Jörn Stölting)
Hofdame Gillian (Bettina Kost)
Hofdame Lilian (Natalia Knickmeier)
Hofdame Vivian (Felicitas Friedrich)

Königreich Neyadia (Nymphenvolk)

Nisus – König von Neyadia (Jost Menzel)
Fortuna – Kronprinzessin von Neyadia (Anika Wilms)
Kolonia – Prinzessin von Neyadia (Sabrina Sajonz)
Castalia – jüngste Prinzessin von Neyadia (Nathalie Borck)
Patronus – Leibwache von König Nisus (Hanifi Güven)
Zofe Lilaia (Melissa Rhode)

Königreich Cervien (Volk der Cervinae)

Nemain – Königin von Cervien (Melissa May)
Ophelius – König von Cervien (Kevin Cousen)
Elwood (Sarah Heckhoff)
Sir Hennes – Königlicher Berater (Ruben Schulz)
Leibwache der Königin (Kevin Cousen)
Wache Mara (Sarah Kruhm)
Wache Nara (Veronika Strotbaum)

__________________________________________

In Mundoria herrscht eine große Kluft zwischen den drei Völkern Aranti, Nymphen und Cervinae. Angefacht von den bösen Intrigen der Königin Nemain, Herrscherin der Cervinae, wird selbst die neue Bündnisverhandlung ein weiterer Komplott und zerbricht das schwache Band zwischen den Aranti und den Nymphen endgültig.
Die Entführung des Thronfolgers Wilias macht die Chance auf Frieden in Mundoria zunichte. Doch die tapfere Castalia, Prinzessin aus Neyadia, und der entschlossene Prinz Pelias aus Arantis, wagen den gefährlichen Weg tief in das Reich Cervien.
Werden sie den Zwist ihrer beiden Völker begraben können und gemeinsam nicht nur Prinz Wilias sondern auch die Wahrheit finden?

12314737_945543205513099_8568977790609082334_ophoto by: Marc Blasweiler (Samstag, 28.11.2015)